Amazon.de Widgets

Von

Sonys smarte Perücke gegen Google Glass Trend – für mehr Sensor unterm Pony

Sony Smart Wig

Sony Smart Wig

Wenn Bud Spencer und Terence Hill sich früher durch ihre Klamaukfilme geprügelt haben, dann hiess es nicht selten: „Der hat wohl eine Meise unterm Pony“. Heute im Zeitalter smarter Telefone, Kleidung und Brillen würde es nach Ansicht von Sony wohl eher der ‚Sensor unterm Pony‘ sein, der Menschen dazu bringt, sich auffällig zu verhalten. Nach einem gerade veröffentlichten Patent, plant Sony doch tatsächlich, so etwas wie Google Glass den Menschen unter eine Perücke setzen zu wollen. Der Sensor kann dann nach Ansicht von Sonys Ingenieuren durch Vibrieren ankommende Nachrichten oder Telefongespräche anzeigen oder gar zum Navigieren benutzt werden. Voraussetzung, man trägt die Smart Wig, wie es im Patent heisst, auf dem eigenen Kopf.

Lesenswerte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.